Dumm aus der Wäsche gucken

Dumm aus der Wäsche gucken – doch woher kommt das Sprichwort überhaupt? Im zweiten Weltkrieg gab es “Wäschesoldaten”, deren Aufgabe darin bestand, durch die Linien zu fahren und schmutzige Wäsche einzusammeln. Für diese Aufgabe wurden eher einfältige Männer beauftragt, die dann dumm aus den Wäschebergen schauten.

Das könnte Sie auch interessieren

“Stehen vor Dreck”

Lederhos’n waschen? Soweit kommt’s noch! In Bayern war es früher tatsächlich üblich und sogar Tradition, seine Lederhose nicht zu waschen und sie stattdessen so lange

Weiter lesen »
Sie wollen mehr wissen?