Dumm aus der Wäsche gucken

Dumm aus der Wäsche gucken – doch woher kommt das Sprichwort überhaupt? Im zweiten Weltkrieg gab es “Wäschesoldaten”, deren Aufgabe darin bestand, durch die Linien zu fahren und schmutzige Wäsche einzusammeln. Für diese Aufgabe wurden eher einfältige Männer beauftragt, die dann dumm aus den Wäschebergen schauten.

Das könnte Sie auch interessieren

STAHL auf der Internorga 2018

Sindelfingen, 10.01.18: Innovation und Inspiration – das verspricht die Internorga, die internationale Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie, Bäckereien und Konditoreien. Mit von der Partie: Die Gottlob

Weiter lesen »