Kleine Geschichte des Waschens

Bevor es Waschmaschinen gab, war Wäschewaschen harte Arbeit. Zur Herstellung von Seife wurden Asche und Öl vermischt, die Wäsche selbst musste geknetet, gestampft und geschlagen werden, bis sie sauber war. Die Plackerei fand erst im Jahr 1951 ein Ende, als in Deutschland die erste Waschmaschine auf den Markt kam. Das erste Modell stammt übrigens bereits aus dem 17. Jahrhundert.

Das könnte Sie auch interessieren

Großer Andrang am Messestand

STAHL Wäschereimaschinen begeisterte mit seiner Waschmaschine ATOLL Besucher der CMS Ein Gebäudereiniger aus Hamburg ist begeistert: „Das ist eine super Maschine – perfekt für unsere

Weiter lesen »

Hygienisch saubere Handtücher

Heutzutage lassen sich viele Textilien bei schon niedrigen Temperaturen reinigen. Handtücher sollten mindestens bei 40°C gewaschen werden. Ein Großteil der Bakterien werden aber erst bei

Weiter lesen »
Sie wollen mehr wissen?