Scheßlitz

Feuerwehr Stadt Scheßlitz

Die Feuerwehr der Stadt Scheßlitz kann auf eine lange Geschichte zurückblicken – im Jahr 2024 steht das 160-jährige Gründungsjubiläum der Feuerwehr in Scheßlitz an. Im Laufe der Jahre hat sich auf der Feuerwache vieles weiterentwickelt und verändert. Zu den Veränderungen der letzten Jahre gehört die Ausstattung der eigenen Wäscherei mit einer hochtourigen ATOLL-Waschmaschine sowie dem Trockenschrank TS 1300 aus dem Hause STAHL. Feuerwehrmann Achim Bärenstrauch ist als Kleiderwart zuständig für die komplette Reinigung der Ausrüstung – nicht nur für die Feuerwehr Scheßlitz, sondern für insgesamt 19 Feuerwehren im Stadtgebiet. Damit hat er alle Hände voll zu tun und ist froh, dass ihm die professionellen Geräte seine Arbeit erleichtern.

Der Kontakt zu STAHL wurde auf einer Messe hergestellt, die ein Kollege besucht hatte. Ein kleines Gremium entschied sich schließlich für die Zusammenarbeit mit STAHL, weil die Geräte den besten Kosten-Nutzen-Faktor boten. Seitdem erleichtern die Maschinen Achim Bärenstrauch die Arbeit, denn nun kann er beispielsweise die Imprägnierung der Schutzkleidung direkt in einem Durchgang in der Waschmaschine erledigen, was mit den alten Geräten vorher nicht möglich war. Auch die Möglichkeit, bei der Waschmaschine eigene Programme zusammenzustellen sowie die Flexibilität, die der Trockenschrank bietet, sind für Achim Bärenstrauch ein großes Plus. Das eigenständige Reinigen und Desinfizieren der Chemieschutzanzüge ist jetzt ebenfalls erst möglich, seit die STAHL-Geräte in Scheßlitz eingezogen sind. Die Kollegen der insgesamt 19 Wehren bringen ihre gesammelte Dienstkleidung nach Scheßlitz, dazu gehören auch Stiefel und Seile, sodass die Ausrüstung schließlich professionell gereinigt und getrocknet zurück in die Dienststellen geht. Als Kleiderwart ist Achim Bärenstrauch außerdem für den Pool an Dienstkleidung zuständig, mit dem beispielsweise der Nachwuchs ausgerüstet wird und in dem Kleidungsstücke landen, die zu klein oder zu groß geworden sind.

Am Service von STAHL schätzt die Feuerwehr Scheßlitz in erster Linie den guten Kontakt und die schnelle Hilfe sowie die deutsche Produktion. Im Notfall ist ein Servicetechniker schnell vor Ort und weil die Bauteile der Maschinen in Deutschland hergestellt werden, gibt es keine langen Wartezeiten – das war der Feuerwehr Scheßlitz bei der Entscheidung für STAHL wichtig.

„Die Maschinen von STAHL erleichtern mir die Arbeit ungemein. Und auf die Qualität der Geräte kann ich mich absolut verlassen.“
Achim Bärenstrauch
Kleiderwart Freiwillige Feuerwehr Scheßlitz

Eingesetzte Geräte:

Waschmaschinen

ATOLL 140

Trockenschrank

TS 1300

Sie wollen mehr wissen?

Unsere Produktion in Sindelfingen, verrät viel über die Qualität unserer Produkte.
In unserem Film nehmen wir Sie mit hinter die Kulissen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0iX2JybGJzLWZsdWlkLXdpZHRoLXZpZGVvLXdyYXBwZXIiPjxpZnJhbWUgdGl0bGU9IlNUQUhMIFfDpHNjaGVyZWltYXNjaGluZW4gYXVzIGRldXRzY2hlciBQcm9kdWt0aW9uIiB3aWR0aD0iODAwIiBoZWlnaHQ9IjQ1MCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9zSlplZzZ0UG9QVT9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCZyZWw9MCZlbmFibGVqc2FwaT0xJm9yaWdpbj1odHRwcyUyNTNBJTI1MkYlMjUyRnN0YWhsLXdhZXNjaGVyZWltYXNjaGluZW4uZGUmY29udHJvbHM9MSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93PSJhY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlOyB3ZWItc2hhcmUiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT48L2Rpdj4=