Ditzingen

Feuerwehr Ditzingen

Die Freiwillige Feuerwehr Ditzingen wurde im Jahr 1884 gegründet und besteht aus den Einsatzabteilungen Ditzingen, Heimerdingen, Hirschlanden und Schöckingen sowie der Jugendfeuerwehr und Alterswehr. Mit knapp 25.000 Einwohnern ist Ditzingen die fünftgrößte Stadt im Landkreis Ludwigsburg in der Nähe von Stuttgart.

Vor einigen Jahren hat die Feuerwehr Ditzingen eine eigene Wäscherei im Feuerwehrhaus eingerichtet. Aufgrund der guten Reputation und der räumlichen Nähe haben sich die Verantwortlichen der Feuerwehr für STAHL Wäschereimaschinen entschieden. „Eine eigene Wäscherei war schon lange unser Wunsch, denn so haben wir Qualität im eigenen Haus“, sagt Kommandant Peter Gsandner von der Feuerwehr Ditzingen.

Die Wäscherei befindet sich im Keller des Feuerwehrhauses. Die Feuerwehr Ditzingen arbeitet mit einer Industriewaschmaschine ATOLL 140, einem Trockner T 236 sowie einem Trockenschrank TS 1300 von STAHL. Dank der vielen Größen im Sortiment von STAHL und der innovativen Wäschereitechnik konnte die Feuerwehr Ditzingen Maschinen wählen, die optimal in die Räumlichkeiten passen. Beim Trockenschrank ist beispielsweise keine Abluft nach außen notwendig: Über einen Schlauch kann das Kondensat in den Hausablauf oder einen Kanister geleitet werden. Der TS 1300 ist somit auch im Keller und anderen Räumen ohne Fenster einsetzbar.

Gewaschen werden in der hauseigenen Wäscherei alle Textilien, die bei der Feuerwehr anfallen – von Einsatzkleidung über Tagesdienstkleidung bis hin zu Pullovern und Handtüchern. Zuvor hat die Feuerwehr Ditzingen ihre Einsatzkleidung an eine externe Wäscherei gegeben, war jedoch mit der Qualität der Reinigung nicht zufrieden. „PSA ist High-Tech-Ausrüstung. Wir hatten den Verdacht, dass die Einsatzkleidung nicht nach Waschanleitung gewaschen wurde“, erzählt Peter Gsandner. Mit der Inhouse-Wäscherei kann die Feuerwehr die Ausrüstung selbst prüfen, waschen und imprägnieren und hat zudem eine Übersicht über die gewaschene Kleidung. „Wir können jetzt schneller agieren und benötigen weniger Ersatzkleidung, weil wir die Wäsche deutlich schneller waschen können als mit einem externen Dienstleister“, sagt Peter Gsandner.

Überzeugt hat die Feuerwehr Ditzingen vor allem, dass die Profi-Wäschereimaschinen von STAHL komplett aus Edelstahl gebaut sind, und ihre Anwenderfreundlichkeit. Alle Maschinen sind einfach zu bedienen und frei programmierbar. So lassen sich die Waschprogramme an spezielle Bedürfnisse anpassen. Dank der ausgefeilten Technik und robusten Bauweise der STAHL-Maschinen verfügt die Feuerwehr Ditzingen heute über eine hohe Qualität der Wäsche, mehr Flexibilität und zuverlässig laufende Maschinen über viele Jahre hinweg.

„Wir können jetzt schneller agieren und benötigen weniger Ersatzkleidung, weil wir die Wäsche deutlich schneller waschen können als mit einem externen Dienstleister“
Peter Gsandner
Feuerwehr Ditzingen

Eingesetzte Geräte:

Waschmaschinen

ATOLL 140

Wäschetrockner

T 236

Trockenschrank

TS 1300

Darum setzt die Feuerwehr Ditzingen auf STAHL Wäschereimaschinen:

Regionale Produktion

Robuste Bauweise

Einfache Handhabung

Zuverlässige Technik

Sie wollen mehr wissen?
Logo STAHL Wäschereimaschinen

Dear customers,

on Thursday, 21.10.2021, we will not be available from 12.00 o’clock due to an internal company event.
On Friday, 22.10.2021, you can reach us again as usual from 7.30 am.

Thank you for understanding.