Produktinnovation aus dem Hause STAHL

Ab sofort haben die Wäschereimaschinen der Reihe ATOLL und Divimat aus dem Hause STAHL ein besonderes Feature zu bieten: Änderungen unterschiedlicher Parameter können im laufenden Waschprozess flexibel vorgenommen werden. 

Konkret bedeutet das: Bemerken Sie im laufenden Prozess, dass beispielsweise mehr Haltezeit oder Wasser als geplant sinnvoll wäre, können Sie das bei den Maschinen der neusten Generation nicht nur direkt für den laufenden Waschgang ändern, sondern praktischerweise auch für künftige Waschgänge abspeichern. Die Parameter „Temperatur“, „Haltezeit“, „Wasserstand“, „Drehzahl“, „Spülzeit“, „Schleuderzeit“ und „Schleuderdrehzahl“ sind während des laufenden Wasch-, Spül- oder Schleuderprogramms individuell zu ändern.

„Mit diesem Feature entsprechen wir dem Wunsch unserer Kunden. Um das optimale Waschergebnis zu erzielen, kann es im laufenden Prozess nötig sein, den einen oder anderen Parameter spontan anzupassen. Das ist jetzt problemlos möglich“, erklärt Sebastian Hatz, Vertriebsleiter DACH von der Gottlob STAHL Wäschereimaschinenbau GmbH.

Die Änderung kann wahlweise nur für einen Waschgang vorgenommen werden, so dass nach dessen Beendigung das Programm wieder auf Standardeinstellungen zurückgesetzt wird. Wenn gewünscht kann die Änderung im laufenden Prozess aber auch als Standard gespeichert werden.

Mit diesem neuen Feature beweist STAHL einmal mehr die kontinuierliche Optimierung der Produktpalette und erhöht die Flexibilität bei der Arbeit mit den Maschinen signifikant.