Gäufelden

Freiwillige Feuerwehr Gäufelden

Hygiene ist bei der Einsatzkleidung von Feuerwehren das A und O. Deswegen stand bei der Freiwilligen Feuerwehr Gäufelden schon immer außer Frage, dass die Schutzkleidung optimal und regelmäßig gewaschen werden muss. Schließlich kommen die Feuerwehrleute bei ihren Einsätzen mit vielen kritischen Stoffen in Kontakt. Die Einsatzkleidung – persönliche Schutzausrüstung – schützt die Einsatzkräfte vor genau diesen Stoffen. Dazu gehören nicht nur Ruß und Rauch bei Brandeinsätze, sondern auch Blut und andere Körperflüssigkeiten bei Rettungseinsätzen. Die persönliche Schutzausrüstung kann aber ihre Träger nur schützen, wenn sie sauber und funktionstüchtig ist.

Deswegen gilt bei der Freiwilligen Feuerwehr Gäufelden schon lange: Regelmäßige Reinigung der Schutzkleidung ist Pflicht. Bisher hat die Feuerwehr die Einsatzkleidung zu diesem Zweck zu einer anderen Feuerwehrwache gefahren. Durchaus machbar, aber ein recht großer, logistischer Aufwand, der relativ viel Zeit in Anspruch genommen hat.
Um den Aufwand und die benötigte Zeit zu reduzieren hat sich die Feuerwehr Gäufelden für eine eigene Wäscherei mit einer STAHL Gewerbe-Waschmaschine und einem STAHL Trockner entschieden. Diese Geräte ermöglichen es den Feuerwehrleuten jetzt innerhalb von 1,5 – 2 Stunden ihre Feuerwehrkleidung schonend und hygienisch zu waschen und zu trocknen. Gemeinsam mit STAHL, dem Chemielieferanten und dem Hersteller der Schutzausrüstung wurden Programme für die unterschiedlichen Verschmutzungsarten definiert, die nun per Knopfdruck gestartet werden können. Das reguläre Waschprogramm läuft etwa 60 Minuten, getrocknet wird die Einsatzkleidung innerhalb von rund 30 – 60 Minuten.

Aber nicht nur Feuerwehrwäsche wird in den neuen STAHL Wäschereimaschinen gewaschen, sondern auch der Hausmeisterservice und der städtische Bauhof greifen auf die Wäscherei zu und nutzen die Möglichkeit ihre Wäsche dort zu waschen.

„Wir sind mit unseren STAHL Maschinen super zufrieden und freuen uns, dass wir unsere Einsatzkräfte durch die eigene Wäscherei optimal schützen können. Direkt nach jedem Einsatz wird die Einsatzkleidung in der eigenen Wäscherei gereinigt. Praktischer geht’s nicht.“
Steffen Bartl
Öffentlichkeitsarbeit der
Freiwilligen Feuerwehr Gäufelden

Eingesetzte Geräte:

Waschmaschine ATOLL

ATOLL 140

Wäschetrockner

T 236

Darum setzt die Freiwillige Feuerwehr Gäufelden auf Maschinen von STAHL:

Weniger Zeiteinsatz und Aufwand nötig

Professionelle & schonende Reinigung und Trocknung

Sie wollen mehr wissen?