Krumbach

Feuerwehr Krumbach

Schneller, flexibler und dadurch gründlicher – so lässt sich die Wäsche der Schutzkleidung bei der Krumbacher Feuerwehr seit März 2020 beschreiben. Seitdem setzt die Stadt auf eine eigene Wäscherei mit Waschmaschine und Trockenschrank von STAHL. In Krumbach mussten früher sieben bis zehn Tage überbrückt werden, die der externe Dienstleister zur Reinigung der Schutzkleidung benötigte. Mit der ATOLL 140 E und dem Trockenschrank TS 1300 von STAHL ist diese Wartezeit Geschichte.

Zwei Jacken und zwei Hosen finden zum Waschen gleichzeitig in der ATOLL 140 E Platz. Dazu kommen nach Bedarf auch noch Handschuhe. Grundsätzlich nach jedem Einsatz mit Atemschutz wird dieser in der Waschmaschine ebenfalls hygienisch sauber. Je nach Verschmutzungsgrad und spätestens beim Nutzerwechsel kommen auch die Stiefel und Helme in die ATOLL140 E. Zur Trocknung werden im Trockenschrank TS1300 spezielle Einsätze verwendet, um die Einsatzkleidung, also alle Kleidungs- und Ausrüstungsstücke fachgerecht, hygienisch und schonend zu trocknen. Mit der im Trockner integrierten Ozon-Lampe werden Mikroorganismen, Viren, Bakterien und Pilze zusätzlich reduziert.

Durch die eigene Wäscherei kann der benötigte Ersatz der Einsatzkleidung deutlich reduziert werden. Denn die Wäschereimaschinen waschen und trocknen die Kleidung nicht nur schnell und gründlich, sondern auch besonders schonend. Zudem werden die einzelnen Stücke nicht mehr lange gesammelt, um dann en Bloc in die Wäscherei zum Waschen gebracht zu werden, sondern sie werden sofort bei Bedarf gereinigt. Gleichzeitig fällt der komplette Transport vom Materiallager zur Wäscherei und die entsprechende Organisation weg.

„Dank der Maschinen von STAHL sind wir nicht nur schneller und flexibler, sondern können unsere Schutzausrüstung noch gewissenhafter reinigen. Damit steigern wir auch den Gesundheitsschutz der Feuerwehrleute.“ Mathias Vogel, Stadt Krumbach, Abteilung Feuerwehr.

„Dank der Maschinen von STAHL sind wir nicht nur schneller und flexibler, sondern können unsere Schutzausrüstung noch gewissenhafter reinigen. Damit steigern wir auch den Gesundheitsschutz der Feuerwehrleute.“
Mathias Vogel
Stadt Krumbach
Abteilung Feuerwehr

Eingesetzte Geräte:

Waschmaschine ATOLL

ATOLL 140

Trockenschrank

TS 1300

Darum setzt die Feuerwehr Nördlingen auf Maschinen von STAHL:

Uneingeschränkte Zuverlässigkeit

Unkomplizierte Bedienung der Maschinen

Einfache Wartung und Reparaturen der Maschinen

Gute Beratung und Betreuung

Sie wollen mehr wissen?