Großer Andrang am Messestand

farbbalken

Disculpa, pero esta entrada está disponible sólo en Alemán. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

STAHL Wäschereimaschinen begeisterte mit seiner Waschmaschine ATOLL Besucher der CMS
Ein Gebäudereiniger aus Hamburg ist begeistert: „Das ist eine super Maschine – perfekt für unsere Zwecke“. Ursache für seine Begeisterung ist ein Beratungsgespräch mit Sebastian Hatz, Vertriebsleiter DACH der Gottlob STAHL Wäschereimaschinenbau GmbH auf der CMS. Auf der Messe zeigte sich: eine professionelle, hauseigene Wäscherei wird für immer mehr Gebäudereiniger zur Option und STAHL Wäschereimaschinen ist in der Branche beliebt.

„Ich hatte immer wieder Probleme mit Ausfällen meiner gewerblichen Wäschereimaschine. Vor allem, wenn ich Mopps gewaschen habe.“, berichtet der Unternehmer am Stand von STAHL Wäschereimaschinen. Deswegen steuerte er auf der Messe gezielt den Stand des Sindelfinger Familienunternehmens an. Ein Bekannter hatte ihm den Besuch empfohlen.
Auf dem Messestand überzeugte er sich, wie zahlreiche andere Besucher, von der Qualität und dem Können der Maschinen aus dem Hause STAHL.
Besonders begeisterte ihn das, von STAHL entwickelte und produzierte, Edelstahl-Ablaufventil, das dafür sorgt, dass sich kein Schmutz ablagert und auch größere Fremdkörper nicht verklemmen. Davon profitieren alle Kunden, Gebäudereiniger aber mit ihren hohen Ansprüchen besonders.
Gerade Mopps sind häufig sehr stark verschmutzt und nicht selten gelangen bei der Moppwäsche größere Fremdkörper in die Wäsche. „Ich erlebe es häufig, dass Gebäudereiniger glauben, dass sie für die Moppwäsche eine separate Maschine benötigen“, erklärt Sebastian Hatz. „Dabei ist unsere ATOLL ein absolutes Allround-Talent und macht jede weitere Waschmaschine überflüssig.“
Tatsächlich ist die ATOLL Waschmaschine so konzipiert, dass dort jegliche Art von Textilien optimal gewaschen werden können. Viele bestehende STAHL Kunden nutzen die Maschine für Mopps, Mikrofasertücher, Arbeitskleidung und sogar Schmutzfangmatten.
Die Maschine, die ausschließlich im Sindelfinger Werk des schwäbischen Unternehmens produziert wird, ist in 13 unterschiedlichen Größen zwischen 5,5 kg und 115 kg verfügbar und damit die optimale Lösung, unabhängig von der Wäschemenge.
Passend zur ATOLL präsentierte STAHL auf der CMS seine gewerblichen Trockner und den zuverlässigen und freundlichen Kundenservice.
„Wir sind sehr zufrieden mit der Messe und haben zahlreiche interessante Kontakte geknüpft und spannende Gespräche geführt“, resümiert Sebastian Hatz.