Feuerwehren und Rettungsdienste informieren sich über Wäschereitechnik

farbbalken

Disculpa, pero esta entrada está disponible sólo en Alemán. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Sindelfingen, 22.05.2019     Die Messe Rettmobil in Fulda ist jährlich die Gelegenheit für Feuerwehren und Rettungsdienste sich über Neuerungen und Innovationen zu informieren und sich mit Kollegen intensiv auszutauschen. Ein Thema, das in diesem Jahr auf besonders großes Interesse stieß: Die Möglichkeiten einer eigenen Wäscherei für Schutzkleidung, über die STAHL Wäschereimaschinen am Stand informierte.

„Für uns war die Präsenz auf der Rettmobil eine Premiere“, berichtet Sebastian Hatz, Vertriebsleiter DACH der Gottlob STAHL Wäschereimaschinenbau GmbH. Bestehende Kunden, darunter die Feuerwehr Nördlingen und die Zusammenarbeit mit dem IFRT haben das Sindelfinger Familienunternehmen dazu bewegt, auf der Messe auszustellen. „Die Herausforderungen bei der Wäsche sind bei allen Feuerwehren ähnlich: Haushaltswaschmaschinen reinigen die Wäsche nicht gründlich und beschädigen im schlimmsten Fall sogar die hochwertige Schutzkleidung. Externe Wäschereien sind teuer und benötigen für die Reinigung in der Regel mehrere Tage oder sogar Wochen. Auf der Rettmobil wollten wir den Feuerwehren unsere Lösung für ihre Wäsche vorstellen“, erklärt Sebastian Hatz. Die Besucher der Messe freute das – viele nutzten die Chance und kamen gezielt an den Stand von STAHL Wäschereimaschinen, um sich beraten zu lassen und von den Erfahrungen der Wäscheprofis zu profitieren.

Besonders gut beurteilten die Besucher, die hohe Beratungskompetenz: „Wir planen aktuell ein neues Gebäude für unsere Feuerwehr. Meine Erfahrungen, was die Einrichtung von Wäschereien angeht, sind natürlich überschaubar. Deswegen ist es eine große Erleichterung, dass STAHL nicht nur die Maschinen liefert, sondern aktiv bei der Planung unterstützt“, lobte ein Besucher, den STAHL Service. Den Service für Feuerwehren baut STAHL Wäschereimaschinen künftig in Zusammenarbeit mit dem IFTR weiter aus: So sollen in Kooperation beispielsweise auch Seminare zur korrekten Wäsche von Feuerwehrschutzkleidung angeboten werden. Weitere Informationen dazu finden Interessierte auf stahl-waeschereimaschinen.de und ifrt.org.