„Die Mühe, den weiten Weg auf sich zu nehmen hat sich auf jeden Fall gelohnt.“ Manuela Raedel von der Pritzwalker Wäscherei- und Reinigungs-GmbH war zu Gast bei der Hausmesse von STAHL Wäschereimaschinen in Sindelfingen

farbbalken

Disculpa, pero esta entrada está disponible sólo en Alemán. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Sindelfingen, 07.02.2019       Anfang Februar lud die Gottlob STAHL Wäschereimaschinenbau GmbH Kunden und Interessierte an vier Tagen zur Hausmesse nach Sindelfingen ein. Der Einladung folgten viele und nutzten die Gelegenheit, um sich die Produkte und deren Produktion anzuschauen und mit Geschäftsführern und Mitarbeitern von STAHL die neusten Features und Entwicklungen zu besprechen. Einige von ihnen nahmen dafür große Mühen und lange Anreisen in Kauf: Zum Beispiel Manuela und Uwe Raedel aus Pritzwalk in der schönen Prignitz.

„Wir haben mittlerweile 75% unseres Maschinenparks von STAHL und bereits 2010 unsere erste Maschine bekommen. Ich bin nicht oft euphorisch, aber von den Maschinen und vom Service von STAHL bin ich wirklich begeistert. Leider hat es bisher nicht geklappt, dass wir persönlich einmal in Sindelfingen vorbei kommen konnten. Deswegen freuen wir uns umso mehr, dass es dieses Jahr endlich geklappt hat“, erzählt Manuela Raedel. Gemeinsam mit ihrem Mann setzten sie sich kurzentschlossen in den Flieger und kam nach Sindelfingen. „Es war eine tolle Hausmesse! Wir hatten die Möglichkeit uns die Produkte im Detail anzuschauen, konnten mit den Herren Stahl sprechen und haben die STAHL-Atmosphäre so richtig erlebt.“ Die Wäschereiinhaber freuten sich über den persönlichen Kontakt und die Einblicke in das Unternehmen. „Unsere Wäscherei ist ja auch ein Familienunternehmen und das ist, was uns an STAHL begeistert: Wenn wir Probleme haben oder Unterstützung brauchen erreichen wir quasi Rund-um-die-Uhr jemanden und man spürt, dass sich jeder dafür einsetzt, dass das Problem zeitnah erledigt wird.“

Eine Sache aber, hat Manuela Raedel bei der Hausmesse ganz besonders beeindruckt: „Von der Produktion waren wir total überrascht: Tatschlich wird in Sindelfingen jede Maschine komplett gebaut. Das steht zwar in jedem Prospekt, aber so richtig glauben kann man es nur, wenn man es selbst gesehen hat. Da werden nicht nur zugekaufte Baugruppen aus asiatischer Produktion montiert, tatsächlich werden die Maschinen alle in Sindelfingen gefertigt.“ Das Fazit des Ehepaars war trotz der langen Anreise eindeutig: Der Weg hat sich gelohnt.
STAHL Wäschereimaschinen veranstaltet am Firmenstandort in Sindelfingen in unregelmäßigen Abständen Hausmesse für Interessierte Fachbesucher. Die Termine werden auf der Website stahl-waeschereimaschinen.de und auf dem Facebook-Account des Unternehmens facebook.com/stahlwaeschereimaschinen/ veröffentlicht.