Waschen ohne Limits

Im Wäschereibetrieb gehen Kosteneffizienz und Flexibilität Hand in Hand.

Je freier programmierbar und damit vielseitiger eine Waschmaschine ist, umso mehr Arbeit kann sie täglich leisten und umso weniger zusätzliche Anschaffungen sind erforderlich. Genau hier punktet das Familienunternehmen STAHL: Seine hochwertigen Maschinen kennen nahezu keine Einschränkungen und warten mit zahlreichen innovativen Details zur Verbesserung des Waschergebnisses und der Energieeffizienz auf.

Das größte Plus der Waschmaschinen aus der Reihe ATOLL: Die FREEpro-Steuerung ermöglicht eine völlig freie Programmierung von Temperatur (gradgenau), Waschzeit, Haltezeit, Wassermenge und Anzahl der Spülvorgänge. In Kombination mit der jeweils geeigneten Chemie lassen sich so unzählige Waschprogramme und Spezialverfahren abbilden. Anwender sind völlig frei darin, wie sie die Maschinen nutzen wollen. Desinfektion ist genauso möglich wie die Reinigung von Leder, Wolle oder Seide. In Kombination mit dem passenden Trockner erlaubt die ATOLL auch die Re-Imprägnierung von Regenjacken oder Pferdedecken.

Energieeffizienz ohne Qualitätseinbußen
Maßstäbe setzen die STAHL-Maschinen außerdem bei der Energieeffizienz. Der Wasserstand wird regelmäßig geprüft und korrigiert, der Antrieb verbraucht nur so viel Strom, wie für den laufenden Waschvorgang benötigt wird. Ein echter Clou ist das sogenannte SPEED-FLOW-System: Durch die geometrisch optimierte, ovale Form der Außentrommel nimmt der Wasserdruck bei Drehung der innenliegenden runden Waschtrommel an den Verengungen zu. Das Wasser flutet so ohne weiteren Energieeinsatz schnell und druckvoll durch die Wäsche und verstärkt die Reinigung durch das Waschmittel durch eine mechanische Komponente.

Einen ganz ähnlichen Effekt haben die zusätzlichen Schöpfrippen, die für ein Mehr an Wäschebewegung sorgen. Das PULS-Verfahren trägt an der Wasseroberfläche gebundenen Schmutz über einen Überlauf nach außen. So werden Schmutz und Alkalität beim Öffnen des Ablaufventils nicht in die Wäsche zurückgefiltert. Ein ganzer Spülgang kann gespart werden und die Wäsche wird dennoch sauberer.

Ein echtes Alleinstellungsmerkmal der Maschinen von STAHL ist die Wärmeisolierung. Sie reduziert den durch Abstrahlung erfolgenden Energieverlust: Die Hitze, die für die Wäsche erzeugt wird, bleibt in der Maschine. Neben stabilen Haltezeiten hat das den angenehmen Nebeneffekt der Temperaturreduzierung in den Wäschereien und damit einen echten Mehrwert für das Personal!

Zuverlässige Kundenbetreuung
Bei STAHL werden alle Maschinen in hoher Fertigungstiefe und nur mit geringem Kunststoffanteil produziert. Hohen Wert legt man darüber hinaus auf den Kundenservice. Wer trotz der hohen Zuverlässigkeit der Maschinen einen Stillstand zu beklagen hat, wird mit Priorität behandelt und kann auf schnelle Hilfe bauen. Eine kompetente Telefonhotline hilft bei allen kleineren Problemen per Ferndiagnose bei der Selbstreparatur. Nicht zu unterschätzen: Alle Geräte von STAHL sind so konzipiert, dass etwa der Ausfall einzelner Komponenten nicht zum Stillstand führt.